Am 24.01.2020:

Wir suchen DICH!

Das Senioren-Pflegeheim Villa Moosen bietet auch 2020 wieder Stellen für
Bundesfreiwilligendienst (m/w)
Praktikanten (m/w)
Auszubildende Pflegefachfrau/Pflegefachmann (m/w)
Pflegefachkraft (m/w)
Gerontopsychiatrische Fachkraft (m/w)

Wir freuen uns über kommunikative, neugierige,
teamfähige und zuverlässige Kollegen!

Ihre Bewerbung senden Sie bitte an:
Senioren-Pflegeheim Villa Moosen
Petra Levin-Gerland
Prälat-Pfanzelt-Weg 2
84416 Moosen / Vils
Telefon 08084/939-48
moosen@aloisium.de



Am 24.01.2020:

Willkommen in der Villa Moosen

In unserer Willkommensmappe finden Sie alles Wissenswerte rund um die Villa Moosen. Und sollten doch noch Fragen offen sein, kontaktieren Sie uns!



Am 10.10.2019:

Erntedankgottesdienst in der Kirche St. Stephanus Moosen

Ein herzliches „Vergelt´s Gott“ allen Angehörigen und Ehrenamtlichen, die uns zum Erntedankgottesdienst in die Kirche zu Moosen begleitet haben. Auch wenn das Wetter kein Einsehen mit uns hatte – es regnete ohne Unterbrechung – sind alle wohlbehalten und nass hin und zurückgekommen. Nach einem sehr stimmungsvollen Gottesdienst gehalten durch Diakon Winkler waren sich alle einig – es war die Mühen wert. Wir freuen uns auf eine Wiederholung und hoffen dann abermals auf breite Unterstützung, damit möglichst viele Bewohner dieses Erlebnis erfahren können.



Am 04.09.2019:

Positives aus der Villa Moosen – Pflegenote konstant verbessert - Traumnote 1,0

Seit über 20 Jahren ist das Senioren-Pflegeheim „Villa Moosen“ fest in Taufkirchens Ortsteil Moosen etabliert. Hier werden bis zu 68 Senioren in ihrem Alltag pflegerisch unterstützt und betreut.
Im April 2018 wechselte das Führungsteam. Petra Levin-Gerland, seit 2008 ortsansässig, trat 2012 zunächst als Verwaltungskraft in die Villa Moosen ein. Zu Beginn des Jahres 2018 beendete sie erfolgreich ihre zweijährige nebenberufliche Ausbildung zur „Heim- und Einrichtungsleitung“.
Ab April übernahm sie, gemeinsam mit ihrer erfahrenen Kollegin und Pflegedienstleitung, Monika Held, die Einrichtungsleitung der Villa Moosen.
Gemeinsam mit ihrem Team arbeiteten beide kontinuierlich daran, die Qualität der Pflege und die Lebensqualität der ihnen anvertrauten Bewohner zu verbessern. Bereits 2018 gelang es, die rechnerische Gesamtnote der MDK-Prüfung von 1,8 auf 1,3 zu verbessern. Dieses Jahr wurden die Leistungen des gesamten Teams mit der Traumbewertung von 1,0 belohnt.
„Das war ein steiniger Weg“ so Levin-Gerland, „es galt, alte Zöpfe abzuschneiden, die Kommunikation aller zu positivieren und das Wohl des Bewohners als oberstes Ziel zu definieren.“ Was selbstverständlich klingt, ist im Alltag nicht immer einfach umzusetzen. Auch in Moosen ist der Fachkräftemangel spürbar. In Zeiten allgemeiner Vollbeschäftigung gute Kollegen zu akquirieren ist immer noch schwierig, selbst wenn die Entlohnung inzwischen durchaus ansehnlich ist und die Arbeitsmodelle sehr flexibel gestaltet werden, um z.B. jungen Müttern die Rückkehr in den vertrauten Beruf zu erleichtern.
Im September konnten eine Auszubildende zur examinierten Altenpflegerin, sowie ein junger Mann aus der Gemeinde im Rahmen des Bundesfreiwilligendienstes im Unternehmen begrüßt werden.
Geschäftsführer, Björn Michael, freut sich, dass mit der Villa Moosen nun auch die zweite Pflegeeinrichtung unter seiner Leitung, neben dem Aloisium Pflege- und Bürgerhaus Schröding, die Bestnote erreicht hat.
Zudem setzt er auf Modernisierung und stattet die Einrichtung mit modernster Technik und Software aus, um zukünftig effizienter dokumentieren zu können.
Unterstützt wird die Arbeit des Teams durch viele Ehrenamtliche, die den Bewohnern ihre Zeit schenken um mit ihnen zu ratschen, singen, spielen, spazieren zu gehen. „Unser gemeinsames Ziel ist es, unseren Senioren ein weiterhin erfülltes Leben in unserer Mitte zu ermöglichen und den an Demenz Erkrankten das Gefühl zu vermitteln, gehört, verstanden und angenommen zu werden. Wir pflegen nicht nur Menschen, wir pflegen auch Beziehungen. Allen Kollegen, Ärzten, Therapeuten und Ehrenamtlichen, die uns dabei unterstützen, ein herzliches Vergelt’s Gott!“



Am 01.09.2019:

Ferienprogramm der Villa Moosen

An zwei Terminen begrüßten wir Ferienkinder in unserem Haus. Im Rahmen des Ferienprogrammes der Gemeinde Taufkirchen (Vils) bieten wir das Basteln eines Insektenhotels an. Selbstverständlich durfte jeder sein Exemplar mit nach Hause nehmen und so den Nützlingen im Garten einen zusätzlichen Raum geben.



Am 16.07.2019:

Seniorennachmittag beim Volksfest Taufkirchen (Vils)

Der Besuch beim Seniorennachmittag des Taufkirchner Volksfestes fand bei schönstem Sommerwetter statt. Nachdem alle im Biergarten gemütlich beieinandersaßen, konnten wir ein kühles Maß genießen. Danach gab es noch ein leckeres Essen, welches alle mit großen Appetit schmeckte. Nach einer Runde über den Platz, bei der alle Attraktionen begutachtet werden konnten, warteten auch schon die Taxen zur Heimfahrt. Wir danken den Angehörigen für die Begleitung.



Am 08.07.2019:

Sommerfest 2019

Anfang Juli freuten wir uns, Sie zu unserem Sommerfest begrüßen zu dürfen. Bei sommerlichen Temperaturen konnten alle Attraktionen im Freien stattfinden. Ob Nägel schlagen, Hau den Lukas, Flohzirkus, Rattenfangen, Büchsenwerfen oder unsere Wahrsagerin – der Jahrmarkt mitten in Moosen war gut besucht. Auch kulinarische Köstlichkeiten wurden geboten – vom Kuchenbuffet über frisches Popcorn und Zuckerwatte bis hin zu gegrillten Leckereien war für jeden etwas dabei. Wir konnten alle Gäste zufrieden verabschieden und freuen uns auf ein Wiedersehen!



Am 26.05.2019:

Wir säen eine Blumenwiese

Am 10.05.2019 liefen wir mit unseren Bewohnern zum Feuerwehrplatz am Bauernmarkt in Moosen, um dort zusammen mit den Kindern der Grundschule Moosen eine Blumenwiese zu säen. Auch der Bürgermeister, die Presse und ein Bauhofmitarbeiter waren vor Ort. Die Schüler sorgten zusammen mit den Lehrern mit dem Lied „Ich mag die Blumen“ für eine stimmungsvolle Untermalung unseres Vorhabens. Nach einer kurzen Ansprache durch den Bürgermeister konnten Jung und Alt tätig werden und Samen verteilen. Herr Prang, der Bauhofmitarbeiter und Gemeindegärtner, verstand es, die Kinder für diese Tätigkeit zu begeistern und vermittelte nebenbei interessante Informationen rund um heimische insektenfreundliche Pflanzen. Das Dach der Freiwilligen Feuerwehr bot uns Schutz vor dem einsetzenden Regen. Dort stärkten wir uns mit frischen Nussecken, Quarkbällchen und „Auszognen“ vom Bauernmarkt, bevor alle wieder nass, aber wohlbehalten in der Villa ankamen.

Wir danken an dieser Stelle ausdrücklich unseren vielen ehrenamtlichen Helfern, Angehörigen und Kollegen, die in ihrer Freizeit kamen ohne deren Hilfe unser Projekt gar nicht umzusetzen gewesen wäre.